Aktuelle Lage in Malawi

Flutkatastrophe im süden des Landes


Durch anhaltende Regenfälle hat das Land derzeit mit der größten Flutkatastrophe seit seines bestehens zu kämpfen. 

Folgender Beitrag verdeutlicht den ernst der Lage:


http://www.sueddeutsche.de/panorama/schwere-ueberschwemmungen-in-malawi-1.2309916



Wir versuchen derzeit mit unseren Partnern in Salima/Nhkotakota kontakt aufzunehmen und hoffen helfen zu können.

 
Hilfe für Malawi e.V. mit neuen Zielen

 

Hilfe für Malawi e.V. mit neuen Zielen

 

Die Aktivitäten nicht länger auf nur ein Projekt beschränken, sondern auch andere sinnvolle Vorhaben unterstützen – das war der Wunsch der anwesenden Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung am 7. November 2014. Deshalb wurde beschlossen, den Verein in einen Förderverein umzuwandeln.

Das ist inzwischen geschehen und als erste Maßnahme wurde die Unterstützung der Malawihilfe e.V. Gelnhausen mit einem Betrag von 3000,-- € beschlossen für die Wiederherstellung eines Schulgebäudes, das bei einem Unwetter zerstört wurde.

 

Was macht die Malawihilfe Gelnhausen? 

 

Der Verein kümmert sich vorrangig um die Bildung von Kindern, durch den Bau und die Ausstattung von Schulen und Kindergärten. Der Neubau der Grundschule wird von der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ finanziert. Für die Innenausstattung fehlen noch 4.200,-- €, die nun von unserem Verein mit 3000,-- € unterstützt wird.

 

Der Bau eines weiteren Schulgebäudes in Bara wird vollständig vom BMZ finanziert. Die Reiner-Meutsch-Stiftung Fly&help unterstützt das Projekt mit der Finanzierung der Schulbücher.

Im Dorf Lukalazi Village wurde der erste Kindergarten von dem Verein gebaut. Allerdings fehlt auch dort noch eine Grund- und Hauptschule, um den Kindern den täglichen Schulweg von 10 km ersparen zu können.

 

 Aber auch um Brunnenbau, Aufforstung oder medizinische Hilfe kümmert sich der Verein. Die Mitglieder des Vereins sind engagiert, kompetent und leisten effektive Hilfe in Malawi. Wir sind sicher, dass unsere Unterstützung des Vereins Malawihilfe e.V. Gelnhausen auf die Zustimmung unserer Mitglieder und Spenderinnen und Spender stoßen wird. Nähere Informationen finden Sie unter malawische-gelnhausen.de.

 
Menschen für Malawi

Grußwort unserer Schirmherrin, der ehemaligen Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul für den Verein „Hilfe für Malawi“ e.V.

Weiterlesen...
 
Unser neue Ausrichtung
NDI MOYO ( heißt übersetzt wohl „LEBEN“!)
Auf der Mitgliederversammlung im Mai 2014 wurde beschlossen, den Kontakt zur Palliativ-Szene in Malawi, aufzunehmen und die Krankenstation NDI MOYO, in Salima, als Partner zu unterstützen. Die Partnerschaft ist inzwischen erfolgreich aktiviert.

NDI MOYO wird von Tony und Lucy Finch seit mehreren Jahren erfolgreich geleitet. Tony ist gebürtiger Engländer, seine Frau Lucy Malawierin! NDI MOYO ist eine von nur 4 in Malawi registrierten Gesundheitsstationen und bezüglich guter und dauerhafter Ausbildung weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt! Die vor Ort Arbeit von Tony und Lucy, zur Behandlung Schwerstkranker, wird der Verein Hilfe für Malawi fördern!

Das bislang von unserem Verein unterstützte St. Annes Hospital profitiert ebenfalls von dieser neunen Partnerschaft. St. Annes hatte schon länger ein PC-Team (Palliative Care Team), das sich um PC-Patienten im Raum Nkhotakota kümmerte. NDI MOYO ist jetzt Mentor für das PC-Team am St. Annes Hospital und kümmert sich um die Ausbildung der Angestellten, die Versorgung der Stationen mit Medikamenten und kontrolliert auf der anderen Seite Ergebnisse und Mittelverwendung.

HfM hat in 2014 15.000,-- € an NDI MOYO überwiesen. Teile des Geldes wurden u.a. dafür verwendet, die Palliativszene in Nkhotakota, am St. Hospital, aufrecht zu halten. Alles, und das ist neu und gewollt, unter der "Kontrolle" und Steuerung von Tony und Lucy!

Anmerkung: Wenn im Text von PC gesprochen wird, meinen wir die englische Abkürzung für PALLIATIVE CARE also "palliative Versorgung" und nicht die allgemein geläufige Abkürzung für das Thema PC = Personal Computer!
Tony und Lucy Finch
Lucy und Tony Finch Tony und Lucy Finch
 
Hier eine Präsentation zu Ndi Moyo!
Nehmen Sie sich Zeit und klicken Sie auf den Link! Danke!

www.malawi-hilfe.de/files/Ndi%20Moyo%202%20Deutsch.pdf

 
"Bilder statt Worte"

Film mit Einblicke in die Situation vor Ort.
Fotos zum Solarprojekt

- Wie alles anfing!

- Der Ausbau der Anlage!

- Neue Ideen zur Nutzung!

Weiterlesen...
 



Bankverbindung:

Verein „Hilfe für Malawi"
e.V. Riedstadt-Erfelden

Bank:

Kreissparkasse
Groß-Gerau

Konto-Nummer:
7070766

BLZ:
508 525 53

 

Newsletter:

Hier können Sie sich für
unseren Newsletter MANELE
eintragen